FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Soll ich am Voll- oder am Halbmarathon teilnehmen?

 

Diese Entscheidung kann jederzeit während des Fotomarathons widerrufen werden. Ein spontaner Wechsel zum Halbmarathon bzw zum Marathon ist einfach durch die Abgabe der entsprechenden Bilderanzahl möglich – einfach die überzähligen Bilder löschen und die Speicherkarte mit der Startnummer und den 12 fotografierten Themen abgeben, und schon nimmt man automatisch am Halbmarathon teil. Dies gilt natürlich auch vice versa.

Für eine Teilnahme am Marathon müssen daher 25 Bilder (1. Bild = Startnummer; 2. Bild = 1. Thema, … 25. Bild = 24. Thema) und für den Halbmarathon und den Jugendbewerb 13 Bilder (1. Bild = Startnummer; 2. Bild = 1. Thema, … 13. Bild = 12. Thema) auf der Speicherkarte sein.

Was passiert, wenn ich mich anmelde, und dann doch nicht teilnehmen kann?

 

Bei einer Absage bis 20 Tage vor dem Wiener Fotomarathon erstatten wir die Teilnahmegebühr. Danach ist dies aus organisatorischen Gründen leider nicht mehr möglich.

Kann ich auch später als 9.00 Uhr starten?

 

Ja. Wer möchte, kann seinen "Fotowettlauf" selbstverständlich auch später als 9.00 Uhr (offizieller Start) beginnen - der Start ist bis 16.00 Uhr möglich - allerdings muss die Speicherkarte in jedem Fall bis spätestens 21.00 Uhr abgegeben werden.

Kann man auch mit einer analogen Kamera fotografieren?

 

Nein.
Die Teilnahme mit analogen Kameras ist nicht möglich.

Dürfen die Bilder in der Kamera oder am Computer bearbeitet werden?

 

Nein. Eine Bearbeitung der Bilder (Ausschnitt, Farbveränderungen etc.) NACH dem Auslösen ist nicht gestattet. Erlaubt sind aber alle Kamera-Einstellungen, die VOR dem Betätigen des Auslösers (Weißableich, ISO, Color-Key, Merfach-Belichtung, etc.) auf der Kamera eingestellt werden können.

Darf ich mein Startnummern-Foto auch schon vor 9:00 Uhr machen?

 

Ja.
Das hat keinen Einfluss auf die Wertung.

Darf ich Filter an der Kamera verwenden?

 

Selbstverständlich.
Diese werden ja VOR dem Auslösen angebracht.

Sind Mehrfachbelichtungen erlaubt?

 

Ja,
sofern diese nach dem Auslösen der letzten Belichtung nicht mehr bearbeitet werden.

Dürfen Fotos auf der Speicherkarte gelöscht werden?

 

Ja, es dürfen einzelne Aufnahmen von der Speicherkarte gelöscht werden, es darf jedoch nicht an den Daten manipuliert bzw. diese bearbeitet werden. Die vorgegebene Reihenfolge der Themen muss eingehalten werden.

Dürfen die Bilder am Computer betrachtet werden?

 

Ja – wir empfehlen allerdings, die Bilder der Speicherkarte auf Dateiebene (Explorer, Dateimanager) mittels Cardreaders zu kopieren und dann erst die Bilder zu betrachten. Manche Bildbetrachter schreiben beim direkten Zugriff auf die Speicherkarte Informationen in das Bild zurück – da wir dies aber nicht von einer Bildmanipulation unterscheiden können, wird der Teilnehmer disqualifiziert. Wer Zweifel hat, sollte in diesem Fall davon Abstand nehmen die Bilder am Computer zu betrachten.

Welches Format sollen die Bilder haben?

 

Die Bilder müssen mit maximaler Auflösung als JPG-Dateien abgespeichert werden. Sollten RAW-Dateien auf der Speicherkarte sein, bitte diese vor Abgabe der Speicherkarte löschen.

Darf ich in RAW fotografieren?

 

Nein.
Auf der Speicherkarte dürfen sich ausschließlich JPG-Dateien befinden.

Wie viele Bilder müssen bei der Abgabe auf der Speicherkarte sein?

 

Für den Marathon müssen 25 Bilder (1. Bild = Startnummer; 2. Bild = 1. Thema, … 25. Bild = 24. Thema) auf der Speicherkarte sein.

Für den Halbmarathon und den Jugendbewerb müssen 13 Bilder (1. Bild = Startnummer; 2. Bild = 1. Thema, … 13. Bild = 12. Thema) auf der Speicherkarte sein.

Darf ich mehrere Kameras verwenden?

 

Nein.
Die Bilder auf der Speicherkarte müssen aus der selben Kamera stammen.

Wie komme ich nach der Abgabe zu den Fotos auf meiner Speicherkarte?

 

Die Speicherkarte wird für die Durchführung des Wiener Fotomarathon zur Verfügung gestellt. Nach dem Einspielen der Fotos für die Auswertung erhält jeder Teilnehmer einen Link, über den er sich alle Fotos von der Speicherkarte downloaden kann.

Wie werden die Fotos bewertet?

 

Nach einer Grundüberprüfung der Vorgaben (keine Datenmanipulation, richtige Reihenfolge/Anzahl der Bilder, etc.) sichtet eine Vorjury alle Fotoserien und nimmt eine erste Bewertung der Bilder vor. Die "Besten der Besten" werden dann von der Hauptjury bewertet.

Eine detaillierte Beschreibung findet sich hier.

Wie erfahre ich, ob ich gewonnen habe?

 

Etwa 4-6 Wochen nach dem Wiener Fotomarathon erhalten diejenigen Teilnehmer, die mit Preisen ausgezeichnet werden, eine Einladung zur Siegerehrung, die etwa 6-8 Wochen nach dem Wiener Fotomarathon stattfindet.

Wie hoch ist die Teilnahmegebühr?

 

Die Teilnahmegebühr des Wiener Fotomarathons 2017 beträgt € 26,- bei Online-Anmeldung und Vorab-Zahlung bzw. € 30,- bei einer Anmeldung (Zahlung) vor Ort.