FAQ

Was ist ein Fotomarathon?

Der Spaß steht bei diesem Familienevent im Vordergrund!

Mit "Laufen" im herkömmlichen Sinne hat ein Foto-"Marathon" nicht viel zu tun. Vielmehr geht es darum, sich im Zuge eines Fotowettbewerbes quer durch Wien zu bewegen und innerhalb von 12 Stunden 24 Motive nach vorgegebenen Themen fotografisch umzusetzen. Kreativität, Improvisation und Spaß am Fotografieren sind dabei die Erfolgsfaktoren. Die einzige Grundregel, die es dabei zu beachten gilt, ist die exakte Einhaltung der Reihenfolge der Themen. Der Kreativität bei der Umsetzung sind dabei keine Grenzen gesetzt - sinnvollerweise versucht man aber mit seinen Fotos eine kleine Geschichte zu erzählen.

Nach der Abgabe der Speicherkarten werden in den darauffolgenden Wochen die Fotos gesichtet und von einer Fachjury bewertet. Die Besten werden anschließend zu einer Siegerehrung geladen.

Der Halbmarathon
Wie der echte Halbmarathon soll auch der fotografische Halbmarathon der "leichtere" Bewerb sein. Jeder Teilnehmer dieses Bewerbs kann seine Startzeit individuell ab 9.00 Uhr festlegen und muss lediglich bis spätestens 21.00 Uhr seine Speicherkarte mit nur den ersten 12 Bildern abgeben - also ganz ohne Zeitdruck. Jugendliche bis 16 Jahre nehmen automatisch am Halbmarathon teil.